Forschung

Integration der Kompetenzfeststellung und -entwicklung, insbesondere bei älteren und weiterbildungsfernen Beschäftigten in das Strategische Kompetenzmanagement

Dauer:

Oktober 2015 – September 2018

Inhalte:

Im BMBF-Förderprogramm „Innovative Ansätze zukunftsorientierter beruflicher Weiterbildung“ erprobten wir gemeinsam mit dem Institut für Public Management an der FOM Essen die Verknüpfung strategischer und operativer Personalentwicklung in der öffentlichen Verwaltung und Versorgung (Projektpartner: Stadt Recklinghausen, Wupperverband). Das in verschiedenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten an meinem Lehrstuhl entwickelte Verfahren des Triadengesprächs wurde mit Verfahren der Kompetenzmodellierung verbunden. U.a. wurde ein Kodierparadigma entwickelt, dass die induktive Auswertung der Erzählungen auf das KODE-Modell (Heyse & Erpenbeck) bezieht, welches so validiert und ergänzt werden kann. Im Ergebnis wird das Triadengespräch nicht nur punktuell, sondern auch strategisch und unternehmensweit einsetzbar.

Partner:

FOM Hochschule - Kompetenzcentrum für Public Management Essen
Stadt Recklinghausen
Wupperverband

Projektleiter:

Prof. Dr. Michael Dick

Mitarbeit:

M.A. Katrin Nebauer-Herzig

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)