Zeitschriftenaufsätze

Westermann, Fritz, Dick, Michael (2014). Diagnostik, Modellierung und Rekonstruktion von Managerversagen und Derailment (MvD): Eine Bestandsaufnahme. Wirtschaftspsychologie 16 (3), S. 2-7.

Jacob, Mike; Dick, Michael (2014). Zur Bedeutung des Patientenrechtegesetzes: Die dritte Instanz. Zahnärztliche Mitteilungen 104 (10A), S. 98-103.

Reiß, Wilhelm; Dick, Michael; Walther, Winfried; Brauer, Hans Ulrich (2014). Wie erleben Zahnärzte eine gerichtliche Auseinandersetzung mit Patienten? Eine qualitative Untersuchung". ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 123 (10), S. 456-462.

Reiß, Wilhelm; Dick, Michael; Walther, Winfried; Brauer, Hans Ulrich (2013). Wie erleben Zahnärzte eine gerichtliche Auseinandersetzung mit Patienten? Eine qualitative Untersuchung. Gesundheitswesen 75, S. 296-300

Brauer, H. U., Walther, W., Riesen, C. & Dick, M. (2012). Training for legal dental expert witnesses – an instrument for professional development. Journal of Dental Education, 76 (5), S. 656-660.

Dick, M. (2012). Lerntransfer. Worauf es bei beruflicher Weiterbildung an Hochschulen ankommt. KMU-Magazin (9), S. 70-76.

Dick, M., Riesen, C., Schulze, H. & Wehner, T. (2011). Zur Quantität und Qualität der qualitativen Arbeits- und Organisationsforschung: Eine Literaturauswertung. Wirtschaftspsychologie, 13 (4), S. 5-20.

Brauer, H. U., Riesen, C., Walther, W. & Dick, M. (2011). Ist-Zustand und Ansätze zur Professionalisierung des zahnärztlichen Gutachterwesens in Deutschland aus der Selbstsicht der Gutachter. Das Gesundheitswesen, 73, S. 42-44.

Dick, M. & Wasian, F. (2011). Kollegiale Visitationen als Methode Reflexiver Professioneller Entwicklung. Einsatz und Evaluation in der Zahnmedizin. OSC - Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 18 (1), S. 49-65.

Dick, M. & Jacob, M. (2010). Vom Misserfolg jenseits des Fehlers: Das entdeckende Potenzial des Triadengesprächs. Wirtschaftspsychologie, 12 (4), S. 67-77.

Dick, M., Braun, M., Eggers, I. & Hildebrandt, N. (2010). Wissenstransfer per Triadengespräch: Eine Methode für Praktiker. zfo - Zeitschrift Führung + Organisation, 79 (6), S. 367-375.

Mösken, G., Dick, M. & Wehner, T. (2010). Wie frei-gemeinnützig tätige Personen unterschiedliche Arbeitsformen erleben und bewerten: Eine narrative Grid-Studie als Beitrag zur erweiterten Arbeitsforschung. Arbeit - Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, 19 (1), S. 37-52

Dick, M. (2010). Ungenutzte Potenziale: Weiterbildung an Hochschulen als Transformation zwischen Wissenschaft und Praxis. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 30, (1), S. 13-27.

Dick, M. & Dippelhofer-Stiem, B (2010). Wissenschaftliche Weiterbildung. Einführung in den Themenschwerpunkt. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 30, (1), S. 5-12.

Robra, B., Dick, M., Marotzki, W. & Walther, W. (2009). Worüber berichten Zahnärzte, wenn sie nach Dilemma-Situationen in der Praxis gefragt werden? Ein Beitrag zur qualitativen Versorgungsforschung. Das Gesundheitswesen, 71 (9), 525 ff.

Bollert, G., Dick, M., Geuter, G., Klemme, B., Schmidt, W. & Walkenhorst, U. (2009). Bezugswissenschaften der Physiotherapie: Pädagogik und Psychologie. physioscience, 5 (3), S. 124-132.

Brauer, H. U., Dick, M. & Walther, W. (2009). Karlsruher Aufbautraining zum zahnärztlichen Sachverständigen. Ein Fortbildungskonzept zur reflexiven professionellen Entwicklung. ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt, 118 (5), S. 246-252.

Mösken, G., Dick, M. & Wehner, T. (2009, Juni). Den Arbeitsbegriff weiter denken: Zur subjektiven Wahrnehmung von Arbeitstätigkeit durch freiwillig engagierte Menschen. Empirische Arbeitsforschung - Empirische Beiträge aus der Psychologie, Soziologie und Pädagogik der Arbeit, Nr. 04.

Brauer, H.U., Dick, M., Walther, W. (2008): Qualitätsanforderungen an zahnärztliche Gerichtsgutachten. ZWR - das deutsche Zahnärzteblatt, 117 (10), S. 514-520.

Jacob, M., Dick, M. & Walther, W. (2008). Double Bind in Dentistry - Frühindikatoren psychogener Zahnersatzunverträglichkeit. Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift, 63 (3), S. 175-180.

Walther, W. & Dick, M. (2007). Continuing Professional Development (CPD) - Strategie für lebenslanges Lernen. ZM - Zahnärztliche Mitteilungen, 97 (16), S. 74-78.

Dick, M. (2005, Dezember). Das Repertory-Grid Interview als Methode kooperativen Forschungshandelns. Rezensionsaufsatz zu: Martin Fromm (2004) Introduction to the Repertory Grid Interview, Münster / M. Fromm & A. Bacher (2003-2004) GridSuite 2.1.0 [53 Absätze]. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum Qualitative Research (Online Journal), 7(2). Verfügbar über: http://www.qualitative-research.net

Dick, M. (2005). Erwachsenenbildung, Arbeitsforschung und Professionsentwicklung: Ein Ansatz zur Förderung jugendrichterlicher Kompetenz. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe 16 (3), 290 - 295.

Derboven, W., Dick, M. & Wehner, T. (2003). Zirkel als Räume zur Schaffung, Aneignung und Diffusion von Wissen. Wirtschaftspsychologie, Sonderheft Wissensmanagement, hrsg. v. Michael Dick & Theo Wehner , 5 (3), 72-78.

Dotter, M., Pätzold, R., Kumbruck, C. & Dick, M. (2003). Wissensgemeinschaften: Erfahrungen mit dem Einsatz des "Engineering Book of Knowledge (EBoK)". Wirtschaftspsychologie, Sonderheft Wissensmanagement, hrsg. v. Michael Dick & Theo Wehner , 5 (3), 116-121.

Dick, M. (2003). Reflexionsmappen, Tutorien, Know-how-Landkarten: Methoden zur Explizierung von Wissen. Wirtschaftspsychologie, Sonderheft Wissensmanagement, hrsg. v. Michael Dick & Theo Wehner , 5 (3), 139-141.

Dick, M. (2002). (Mai) Leben oder Biographie? Zum Stand der Dinge in der biographischen Forschung aus psychologischer Sicht. Rezensionsaufsatz zu G. Jüttemann & H. Thomae (Hrsg.) (1999). Biographische Methoden in den Humanwissenschaften. Weinheim u.a.: Beltz [35 Absätze]. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum Qualitative Research (Online Journal). Verfügbar über: http://qualitative-research.net/fqs [Zugriff: 30.06.2001], 2 (2).

Dick, M. (2002). Auf den Spuren der Motive, Auto zu fahren. Die Perspektive der Fahrenden. Verkehrszeichen , 18 (4), 9-16.

Doll, J. & Dick, M. (2000). Protestantische Ethik und humanitär-egalitäre Ethik: Studien zur Entwicklung zweier deutschsprachiger Ethikskalen. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie (2), 138-151.

Dick, M. (2000). (Juni) The Application of Narrative Grid Interviews in Psychological Mobility Research [39 paragraphs]. Forum Qualitative Research (Online Journal). Available at: http://qualitative-research.net/fqs/fqs-d/2-00inhalt-d.htm [Access: 12.12.01] , 1 (2).

Dick, M. (2000). (Juni) Die Anwendung narrativer Gridinterviews in der psychologischen Mobilitätsforschung [39 Absätze]. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum Qualitative Research (Online Journal). Verfügbar über: http://www.qualitative-research.net/fqs-texte/2-00/2-00dick-d.htm [Zugriff: 03.12.03] , 1 (2).

Doll, J. & Dick, M. (1999). Values and intergroup perceptions of East Germans and West Germans in 1998. Swiss Journal of Psychology , 58 (4), 263-272.

Dick, M. (1997). Ist Motorradfahren normal? Subjektive Normalitätskonstruktion in autobiographischen Erzählungen; in T. Kliche & H. Witt (Hg.) Wer oder was ist 'normal'? Qualitative Sozialforschung zu einer psychologischen Schlüsselfrage. Zeitschrift für Politische Psychologie , 5 (3+4), 403-419.